DPhG - Image

PharmuZ 3/2006 - Parkinson-Therapeutika

Gastherausgeber: Prof. Dr. H. Stark, Prof. Dr. M. Schubert-Zsilavecz

Artikel:

  • Pharmaziegeschichte: Geschichte der Therapie des Morbus Parkinson: Fast 200 Jahre keine kausale Therapie (Dr. Wolfgang Götz)
  • Molekulare Medizin: Die Parkinson-Krankheit: Molekulare Mechanismen und Genetik (Dr. Hansruedi Büeler)
  • Medizinische Chemie: Rezeptor-vermittelte Parkinson-Therapeutika. Konkurrenz für den Goldstandard L-DOPA? (Dr. Frank Böckler)
  • Pharmazeutische Chemie: Enzyminhibitoren in der Parkinson-Therapie. Unterstützung der Therapie mit L-DOPA (Prof. Dr. Michael Gütschow, Dr. Manuela Meusel)
  • Pharmazeutische Technologie: Darreichungsformen in der Parkinson-Therapie: Arzneiformen eröffnen neue Wege für Parkinson-Patienten (Dr. Bernd Riebesehl, Dr. Ralph Lipp)
  • Klinik: Nicht-medikamentöse neurochirurgische Parkinson-Therapie: Zunehmend wichtige Rolle in der Therapie (Dr. Jan Herzog, PD Dr. Jens Volkmann)
  • Klinische Pharmazie: Pharmakotherapie und Leitlinien: Das Parkinson-Syndrom (PD Dr. Horst Baas)
  • Klinische Forschung: Stammzelltherapie bei Morbus Parkinson. Zellersatz als eine therapeutische Option? (Dr. Jan Schindehütte, Prof. Dr. Walter Paulus, Prof. Dr. Ahmed Mansouri)