DPhG - Image

Elsa Ullmann-Medaille 2019

Frau Rotraud Mörschner und Dr. Frank Bendas geehrt

(09.12.2020). Die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft verleiht die Elsa-Ullmann-Medaille in diesem Jahr an Frau Rotraud Mörschner, langjähriges Vorstandsmitglied der DPhG-Landesgruppe Berlin-Brandenburg, und an Herrn Dr. Frank Bendas, der sich über 30 Jahren als Vorstandsmitglied der Landesgruppe Sachsen (früher der Regionalgruppe Dresden) engagiert hat. Mit der Elsa-Ullmann-Medaille werden Persönlichkeiten geehrt, die sich innerhalb und außerhalb der DPhG in besonderer Weise um die Weiterentwicklung des pharmazeutischen Berufsstands verdient gemacht haben.

Frau Rotraud Mörschner (Foto: Privat)

Dr. Thomas Maschke (li) überreicht die Elsa-Ullmann-Medaille an den Preisträger Dr. Frank Bendas (re). (Foto: Sächsische Landesapothekerkammer)

Frau Rotraud Mörscher, Jahrgang 1942, hat sich ehr als 2 Jahre als Schatzmeisterin im Dienst der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft – Landesgruppe Berlin-Brandenburg engagiert. Die Übernahme von Verantwortung und der Dienst für die Allgemeinheit sind keine Selbstverständlichkeit, für Rotraud Mörschner hingegen schon. Sie hat sich über fast drei Jahrzehnten für die Belange der DPhG-Landesgruppe Berlin-Brandenburg engagiert, mit Akribie und wirtschaftlichem Erfolg für das Landesgruppen-Konto gewirkt sowie vielfältige Organisationsaufgaben erledigt. Das Engagement für die DPhG gehört in der Familie Mörschner traditionell zu einem festen Gut, bereits der Vater von Rotraud Mörschner war viele Jahre als Schatzmeister der Berliner Landesgruppe tätig. Die Übernahme der Verantwortung vom Vater wurde von der Mitgliederschaft sehr begrüßt. Die Planung und erfolgreiche Gestaltung der 100-Jahr-Feier der Deutschen Pharmazeutischen Gesellschaft 1990 in Berlin hat Frau Mörschner mit ihrem pragmatischen Organisationsgeschick erfolgreich geprägt.

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands, auch der DPhG-Regionalgruppen aus Ost- und West-Berlin sowie Brandenburg hat sich Frau Mörschner um die einheitliche Organisationsstruktur der nun größeren Landesgruppe verdient gemacht. Über viele Jahre auch in der Apothekerkammer Berlin als Delegierte und im Vorstand mitwirkend, seit 1983 im Berliner Apotheker-Verein als Kassenprüferin und im Wahlausschuss engagiert, im Vorstand der Gesellschaft Deutsches Apothekenmuseum und in der Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie aktiv, verfügt Frau Mörschner über vielfältige Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen in ganz Deutschland. Quasi "nebenbei" führte Rotraud Mörschner bis Anfang 2006 erfolgreich ihre Apotheke in Berlin Lichterfelde.

Für Frau Mörschner hat diese Auszeichnung einen besonders hohen Stellenwert, denn Sie kannte Frau Elsa-Ullmann persönlich.


Die zweite Medaille geht an Herrn Dr. Frank Bendas, der sich ehrenamtlich seit über 30 Jahren als Vorstandsmitglied der Landesgruppe Sachsen (früher der Regionalgruppe Dresden) engagiert.

Dr. Bendas war viele Jahre im sächsischen Sozialministerium tätig, zuletzt als Referatsleiter für die Gesundheitsberufe sowie das Gesundheitsrecht. Seit 2014 ist er der Geschäftsführer der Sächsischen Landesapothekerkammer. Auch in der Ausbildung des pharmazeutischen Nachwuchses ist Dr. Bendas aktiv: An der Universität Leipzig unterrichtet er Arzneimittelrecht für Pharmaziestudierende.

Der Beruf des Apothekers und die Pharmazie als Wissenschaft liegen ihm sehr am Herzen und er setzt sich mit großer Leidenschaft dafür ein, dass Apotheken ein wertvoller, unverzichtbarer Teil des Gesundheitssystems und der Gesellschaft bleiben.

Die Überreichung der Else-Ullmann-Medaille findet traditionsgemäß in großem, feierlichem Rahmen während der Jahrestagung der DPhG statt. Leider musste in diesem Jahr aus bekannten Gründen darauf verzichtet werden. Dem Vorstand war es dennoch ein großes Anliegen, die Auszeichnung persönlich zu übergeben: Dr. Thomas Maschke, Vizepräsident für Finanzen der DPhG, überreichte am 16. September 2020 im Namen der Präsidentin und des gesamten Vorstands die Medaille an Dr. Bendas. Die Überreichung fand im Rahmen einer Sitzung der Auditoren und des Ausschusses für Qualitätssicherung der Sächsischen Landesapothekerkammer in Dresden statt. Dr. Maschke überbrachte Glückwünsche der Präsidentin und des Vorstands und dankte Dr. Bendas ganz herzlich für sein großes Engagement.

 
Prof. Dr. Dagmar Fischer, DPhG-Präsidentin