DPhG - Image

Elsa Ullmann-Medaille 2021

Prof. Dr. Ulrike Holzgrabe und Prof. Dr. Thomas Winckler werden mit der Elsa-Ullmann Medaille geehrt

(05.10.2021) Die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft verleiht die Elsa-Ullman-Medaille in diesem Jahr an die ehemalige DPhG-Präsidentin Prof. Dr. Ulrike Holzgrabe, die sich seit über 20 Jahren in verschiedenen Funktionen für die DPhG engagiert sowie an Prof. Dr. Thomas Winckler, Vorsitzender der LG Thüringen. Mit der Elsa-Ullmann-Medaille werden Persönlichkeiten geehrt, die sich innerhalb und außerhalb der DPhG in besonderer Weise um die Weiterentwicklung des pharmazeutischen Berufsstands verdient gemacht haben.

Prof. Dr. Ulrike Holzgrabe (Foto: Privat)

Prof. Dr. Thomas Winckler (Foto: Privat)

Frau Prof. Dr. Ulrike Holzgrabe, Jahrgang 1956, engagiert sich seit über 20 Jahren in verschiedenen Funktionen für die DPhG. Sei es als Vize-Präsidentin Bereich Hochschule oder als DPhG-Präsidentin. Seit 2011 ist sie Vorsitzende der Landesgruppe Bayern.

Ulrike Holzgrabe hat in Marburg und Kiel Chemie und Pharmazie studiert. Ab 1990 war sie Professorin für Pharmazeutische Chemie an der Universität Bonn, dort hatte sie auch das Amt als Vize-Rektorin für Studium und Lehre inne. 1999 kam Ulrike Holzgrabe als Lehrstuhlinhaberin am Institut für Pharmazie und Lebensmittelchemie an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU). Ulrike Holzgrabe setzt sich mit großem Engagement für die Nachwuchsförderung und die Vernetzung von Studierenden und WissenschaftlerInnen aus aller Welt ein. So betreut sie das Erasmus-Programm der Pharmazie und hat in dessen Rahmen Kooperationen mit 14 europäischen Universitäten vereinbart.
2019 wurde sie für Ihr Engagement mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet.

 

Die zweite Medaille geht an Herrn Prof. Dr. Thomas Winckler, der sich seit 2010 als Vorsitzender der Landesgruppe Thüringen für die DPhG engagiert. Als Redakteur der DPhG-Mitgliederzeitschrift „Pharmakon“ ist er seit 2005 maßgeblich an dem Erfolg der Zeitschrift beteiligt.

Thomas Winckler, Jahrgang 1961, studierte Biologie an der Universität Konstanz, an der er auch promovierte. Nach verschiedenen Positionen am Institut für Pharmazeutische Biologie der Universität Frankfurt hat er im Juli 2005 die Leitung des Lehrstuhls für Pharmazeutische Biologie an der Universität Jena übernommen. Außerdem ist Thomas Winckler Mitglied des Senates der Friedrich-Schiller-Universität sowie Mitglied des Rates der Fakultät für Biowissenschaften der Friedrich Schiller-Universität.

 

Die Elsa-Ullmann-Medaille wurde in diesem Jahr im Rahmen der virtuellen DPhG-Jahresversammlung verliehen. Die offizielle Preisübergabe mit entsprechender Würdigung der Geehrten erfolgt im feierlichen Rahmen auf der Jahrestagung 2022

 

 
Prof. Dr. Dagmar Fischer, DPhG-Präsidentin