DPhG - Image

Die Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft e.V. veranstaltet jedes Jahr etwa 150 wissenschaftliche Vorträge zu allen Themen aus der Pharmazie. Nutzen Sie diese Gelegenheit, Ihr Wissen stets aktuell zu halten.

12.01.2021 - 20 Uhr
Abschiedssymposium Prof. Dr. T. Dingermann Festvortrag: „SARS-CoV-2/COVID-19 – eine kritische Bilanz“
Es war etwa um diese Zeit vor einem Jahr. Berichte aus China meldeten ein neues Virus, das offensichtlich hoch infektiös aber auch tödlich zu sein schien. Ernst nahm man diese Meldung damals kaum. Das sollte sich jedoch schnell ändern – sehr schnell. Bereits am 13.2. meldete die Pharmazeutische Zeitung in Ausgabe 7: „Coronavirus-Epidemie in Europa angekommen“. Und dann ging es Schlag auf Schlag. Ohne tiefe Kenntnisse der Eigenschaften des neuen Coroanvirus begannen die Apotheker bereits darüber nachzudenken, was ihre Rolle in dieser Situation sein könnte. Dass ihnen tatsächlich eine ganz entscheidende Funktion bei der Aufrechterhaltung der öffentlichen Gesundheit zukommen würde, war damals nicht abzusehen. Denn zu dem Zeitpunkt hatten weder das Virus noch die Krankheit ihren endgültigen Namen. Über die Namensgebung berichtete die PZ in seiner Ausgabe 8 am 20.2. Und selbst Experten wollten noch nicht so recht daran glauben, dass das Virus tatsächlich eine Pandemie verursachen könnte. Spätestens als über die Konsequenzen der immer öfter notwendig werdenden Quarantäne nachgedacht werden musste, begann man den Erst der Lage zu erkennen. Und zu dem Zeitpunkt wurden auch die Apotheker erstmals so richtig gefordert. Desinfektionsmittel forderten absurde Vorschriften heraus. Mittlerweile ist klar, was uns dieses Virus beschert hat: Verunsicherung, Verwirrtheit, Verzweiflung, Lockdowns, weises und schwachsinniges Handeln, Gewinner und Verlierer, Trial & Error; Aber auch Spitzenforschung, die das Potential besitzt, Paradigmenwechsel zu initiieren. Zuviel jedenfalls, um alles zu benennen oder gar zu würdigen. Aber einen groben und natürlich subjektiven Blick auf das, was uns im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit der Pandemie in Atem gehalten hat, kann man schon mal wagen.

Prof. Dr. Theo Dingermann
Goethe-Universität Frankfurt

Notiz:
Unter dem folgenden Link können Sie sich für die Veranstaltung anmelden: https://attendee.gotowebinar.com/register/4787500538100664846. Die Veranstaltung ist bei der BAK akkreditiert mit 2 Fortbildungspunkt in der Kategorie 3. Die Kennziffer lautet: BAK/FB/ 2020/548. Die Akkreditierung ist gültig am 12.01.2021.